Kurse

Ein Lehrvertrag dauert im Prinzip drei Jahre. Während zwei Halbtagen pro Woche erhalten die Lehrlinge Unterricht in Fachtheorie, Fachpraxis und Allgemeinkenntnissen.

In den Allgemeinkenntnissen werden insbesondere Deutsch, Mathematik, Wirtschaft, Recht/Gesetzgebung, Sozialkunde, Kleine und Mittelere Unternehmen, Französisch unterrichtet. Die Kurse der Lehrlingsausbildung entsprechen der Gesetzgebung über die Teilzeitschulpflicht.

In der Fachkunde werden die Schüler in berufseigenen Klassen zusammengefasst und behandeln ausschlißlich Themen, die mit ihrem Beruf zu tun haben. Das beginnt bei den erforderlichen Fachbegriffen, geht über berufsbezogenes rechnen, Materialkunde, Ausrüstung und Werkzeuge, Technologie usw.

Die Fachpraxis wird im Unterricht des Zentrums eher zum Testen und Vorführen eingesetzt, da die eigentliche Einübung der praktischen Fertigkeiten und Kenntnisse ja im Betrieb erfolgt. Hier können Experimente gemacht werden, warum verschiedene Vorgehensweisen erforderlich sind und andere zu fehlerhaften Ergebnissen führen.

Klicken Sie auch auf die folgenden Themen, um Einzelheiten zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten für die Lehrlinge zu erfahren:

* Sozialpädagogische Betreuung von Lehrlingen

* Das Praktikerzertifikat für Lehrlinge mit Schwierigkeiten in den theoretischen Fächern

* Starthilfe zum Einstieg in die Lehre Anmeldung hier



* Schulkalender (2017-2018)

* Kursübersicht für das 1. Lehrjahr

* Kursübersicht für die 2. und 3. Lehrjahre

* Anzuschaffendes Arbeitsmaterial sowie die Übersicht des Kopiergeldes

* Der Vordruck für die Arbeitsberichte zum Herunterladen

* Hausordnung





<< zurück