Bronce bei der nationalen Berufsausscheidung der Maler 2011

Mit einem stolzen dritten Platz kehrte Lorian Büx von der Berufsmeisterschaft 2011 für Maler zurück. Viel Zeit hatte er nicht, um sich auf die Anforderungen besonders vorzubereiten. Zwischen der Bekanntgabe der Daten und Einzelheiten zum Wettbewerb blieb genau eine Woche. - Da war es gut, dass Florian im dritten Lehrjahr bereits sehr vielseitige Arbeiten im Ausbidungebetrieb Behrens ausführen darf und eine Reihe von speifischen Techniken im Fachkundeunterricht hier am ZAWM erwerben konnte.

Florian, was kam an den drei Wettbewerbstagen alles auf Dich zu?

Zu meiner Beteiligung am World Skills Belgium Wettbewerb für Maler und Tapezierer möchte ich euch den Ablauf  dieser Prüfung ein wenig näher bringen.
Die Arbeit bestand aus Wände spachteln, schleifen und lackieren. Eine Zeichnung musste auf eine Wand übertragen  und in verschiedenen Farben ohne Abklebeband ausgemalt werden. Ein weiterer Teil der Arbeit bestand daraus, zu tapezieren und die Farben der Tapeten exakt nachzumischen und eine Wand mit diesen zu lackieren. Alle Teilnehmer hatten 3 Tage, um diese Arbeiten durchzuführen. Es war eine Herausforderung, alles in der vorgegebenen Zeit fertigzustellen.

Warst Du zufrieden mit Deinem Abschneiden?

Ich war von Anfang an mit voller Begeisterung dabei, es hat sehr viel Spaß gemacht  und ich wurde mit dem 3. Platz belohnt. Ich möchte mich bei der Firma Berens und meinem Fachlehrer, Herrn Scheilen, für die Unterstützung bedanken.

Im Jahr 2012 findet die Skills-Berufseuropameisterschaft direkt vo unserer Haustüre in Francorchamps statt. Vielleicht hat Florian dann ja wieder Lust, sich anzumelden?

     




<< zurück