ZAWM-Schüler bei den Startech’s Days vorne

Kfz-Mechatroniker des ZAWM erhielten Gold, Silber und Bronze

Jason Vomberg aus Kettenis erhielt am 27. März 2015 in Namür die Goldmedaille bei den Startech’s Days 2015. Jason hatte im vergangenen Jahr im dritten Ausbildungsjahr (Ausbildungsbetrieb Schauff, Eupen) schon die Bronze-Medaille erhalten und konnte sich dieses Jahr weiter steigern.

Den zweiten und dritten Platz machten Alexander Okladnikov (Ausbildungsbetrieb Voncken, Gemmenich) und Justin Emontspool (Ausbildungsbetrieb Xclusive Cars, Eupen).

In der Berufsbildungsstätte EFP in Brüssel mussten die 10 Teilnehmer, die es bis in die Endrunden geschafft hatten, vor den Augen der 8-köpfigen Jury acht Stunden lang praktische Aufgaben auf hohem Niveau lösen. An insgesamt 4 Stationen mussten die jungen Gesellen bzw. Auszubildenden ihr Können unter Beweis stellen. Dabei reichten die Aufgaben vom Motormanagement und Fahrzeugvermessung bis hin zur Motorinstandsetzung und umfangreichen Fehlerdiagnosen im Bereich des Motormanagements und Fahrzeugelektrik/-elektronik.

Die drei Preisträger folgen einer gesonderten Zusatzausbildung, die durch die Akteure der mittelständischen Ausbildung der Wallonischen Region (IFAPME), der Deutschsprachigen Gemeinschaft (IAWM) und der Region Brüssel Hauptstadt (EFP) seit 2011 organisiert wird. Diese Zusatzausbildung auf hohem Niveau dient dazu, dem Bedarf an hochqualifizieren Fachkräften in den Kfz-Werkstätten entgegenzukommen. Wie sich herausstellt, ist es auch eine gute Möglichkeit, sich auf Berufsweltmeisterschaften und Berufs-Europameisterschaften vorzubereiten...

Einer der drei Preisträger wird an der Berufsweltmeisterschaft in Sao Paulo 2015 teilnehmen dürfen. Dies wird in den nächsten Tagen von Skills Belgium bekannt gegeben.


Die Kfz-Mechatroniker erhielten ihre Medaillen aus der Hand von Minister Mollers. Von links der Fahkundelehrer Gino Decoster, Minister Harald Mollers, Justin Emontspool, Alexander Okladnikov und Jason Vomberg.

[Bild-1]

[Beitrag Grenz-Echo]

[Back]