Kfz-Abteilung

Die Kfz-Abteilung des ZAWM besteht aus zwei großen Werkstattklassen für Mechanik und Karosserie, die mit modernsten Geräten, Schüler-Computern, entsprechendes didaktisches Material und modernsten Fahrzeugen (7) ausgerüstet sind.

In der Lehrlingsausbildung werden die Berufe Kfz-Mechatroniker/in, Karosseriereparateur, Autozubehörhändler/in, Automobilverkäufer/in, Lkw-Mechaniker/in und Reifenfachkraft ausgebildet. In der Meisterausbildung die Berufe Kfz-Mechatroniker/in, Karosseriereparateur und Lkw-Mechaniker/in

Weiterhin finden etliche Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich der Fahrzeugdiagnose, Klimaanlage, … statt. Diese Weiterbildungsveranstaltungen richten sich an die Handwerker des Kfz-Sektors, die sich für ein bestimmtes technisches Thema interessieren oder eher ihr Wissen auffrischen wollen.

 

Der Koordinationslehrer Gino Decoster und sein Team, das aus fünf weiteren Lehrpersonen besteht, die allesamt aus der Praxis kommen, übernehmen folgende Aufgaben:

  • Lehrlings- und Meisterausbildung.
  • Weiterbildungen im Kfz-Bereich.
  • Vorbereitung, Organisation und Durchführung der theoretischen und praktischen Prüfungen für die zukünftigen Gesellen- und Meisterkandidaten.
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem Sektor, sprich Educam.
  • Redaktion von Fachbeiträgen für Automobilzeitschriften.
  • Ausarbeitung von Kursmodulen und Mitarbeit an der Aktualisierung der Lehrprogramme für den Automobilbereich in der Deutschsprachigen Gemeinschaft.
  • Aktive Teilnahme in der Arbeitsgruppe des ZAWM zur Erlangung einer Zertifizierung nach EFQM.
  • Durchführung externer Prüfungen für Educam für die Erlangung des Sachkundenachweises als LPG-Installateur.
  • Leitung und Teilnahme an europäischen Projekten im Bereich der Kfz-Ausbildung (z.B. AutoDiag).
  • Kontakte im In- und Ausland mit Vereinigungen und Berufsverbänden des Kfz-Sektors.

 [BACK]